BDKJ-Diözesanverband Paderborn: „Gemeinsam Demokratie stärken!“

Helena Schmidt und Jan Hilkenbach im Amt bestätigt. Erzbischof betont die Bedeutung der Jugendverbandsarbeit

Paderborn/Hardehausen. Zur Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) trafen sich die Delegierten der neun katholischen Jugendverbände und der vierzehn BDKJ-Regionalverbände im Erzbistum Paderborn am vergangenen Wochenende im Jugendhaus Hardehausen.

„Nie wieder ist jetzt!“ – Gemeinsam für Demokratie und Vielfalt

Die katholische Jugendverbandsarbeit engagiert und positioniert sich bereits seit Jahren und Jahrzehnten für Demokratie und Vielfalt - gegen Hass und Hetze. Mit dem Beschluss der Diözesanversammlung „Nie wieder ist jetzt! – Gemeinsam für Demokratie und Vielfalt“ positionierten sich die Delegierten erneut klar und deutlich. „Mit großer Sorge beobachten wir die Ausbreitung rechtsextremer, antidemokratischer und menschenfeindlicher Einstellungen - auch in der Mitte von Kirche und Gesellschaft. Als demokratische Gesellschaft fordern wir die Kirche auf, die Bedeutung von Menschenwürde und Demokratie deutlich zu machen. Wir fordern die Politik auf, aktuelle Probleme zu lösen, denn dies ist das beste Mittel gegen Extremismus“, betont Lena Topp, BDKJ-Diözesanvorsitzende. Die politische Bildung auch in der Jugendverbandsarbeit muss gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen finanziell und fachlich gestärkt werden.

Helena Schmidt und Jan Hilkenbach in den BDKJ-Diözesanvorstand wiedergewählt

Mit Helena Schmidt bestätigten die Delegierten die seit 2021 amtierende BDKJ-Diözesanseelsorgerin in ihrem Amt. Einen Schwerpunkt für die kommende Amtszeit setzt Schmidt unteranderem auf die Stärkung der Aktion Dreikönigssingen, bei der Kinderrechte, globale Bewusstseinsbildung und Bildungsarbeit im Vordergrund stehen und bei der sich viele Jugendverbandsgruppen engagieren. Dies soll bei der Bundesweiten Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen am 28.12.2024 in Paderborn sichtbar gemacht werden. Die 28-Jährige möchte sich weiter aktiv für mehr Geschlechtergerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft einsetzen und sich für die Überwindung von Diskriminierung von Menschen aufgrund ihres Geschlechts und sexueller Orientierung stark machen.

Jan Hilkenbach, seit 2018 hauptamtlicher Diözesanvorsitzender, wurde in seinem Amt bestätigt. „In unserer Gesellschaft wird viel zu häufig über statt mit jungen Menschen gesprochen. Wir zeigen in der Jugendverbandsarbeit, dass es auch anders geht. Es braucht endlich eine zukunftsorientierte und jugendgerechte Politik sowie echte Partizipationsmöglichkeiten für junge Menschen. Dafür will ich mich weiter stark machen“, betont Hilkenbach. Gemeinsam bilden weiterhin Lena Topp, Helena Schmidt  und Jan Hilkenbach den Vorstand des BDKJ-Diözesanverbandes Paderborn.

Erzbischof bei Diözesanversammlung

Gast der Diözesanversammlung war der neue Erzbischof des Erzbistums Paderborn, Dr. Udo Markus Bentz. Er betonte die Bedeutung der Jugendarbeit, die er als einer seiner Schwerpunkte benennt. In einem konstruktiven Austausch stellte er sich den kritischen Fragen und Anregungen der Delegierten der Jugendverbände und der BDKJ-Regionalverbände zu aktuellen Themen junger Menschen in Kirche, Politik und Gesellschaft. Er betonte, dass sich Jugendpastoral diakonisch verstehen müsse - eine sozialpastorale Jugendarbeit.

Abschließend wünschte er sich, dass der BDKJ - und damit auch die Jugendverbände – auch weiterhin ein unbequemer Stachel sein mögen, der Veränderungen fordert und fördert, damit durch ein gutes Bewusstsein ein kritischer Dialog und eine gute Weiterentwicklung möglich wird. Er betonte auch, wie wichtig es sei, dass die junge Generation bei Zukunftsprozessen mit am Tisch sitzt.

Die BDKJ-Diözesanversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium der katholischen Jugendverbandsarbeit im Erzbistum Paderborn. Der BDKJ ist der Dachverband von neun katholischen Jugendverbänden und unterstützt die Arbeit von seinen vierzehn BDKJ-Regionalverbänden in der Fläche des Erzbistums. Außerdem vertritt der BDKJ die Interessen der katholischen Jugendverbandsarbeit in Politik, Kirche und Gesellschaft. 

 

 

Bild 1: An der diesjährigen BDKJ-Diözesanversammlung nahmen rund 70 Delegierte der Jugend- und BDKJ-Regionalverbände, Gäste und Vertreter*innen von Ausschüssen und Gremien teil.

Bild 2: Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz stellt sich den kritischen Fragen und Anregungen der Delegierten der Jugend- und Regionalverbände zu aktuellen Themen junger Menschen in Kirche, Politik und Gesellschaft.

Bild 3:Im Rahmen der BDKJ-Diözesanversammlung gestalten die Delegierten der Jugend- und BDKJ-Regionalverbände Demokratie aktiv mit.

Bild 4: Gemeinsam bilden weiterhin Jan Hilkenbach, Lena Topp und Helena Schmidt (v.l.n.r.) den Vorstand des BDKJ-Diözesanverbandes Paderborn.