DJK Sportverband Diözesanverband Paderborn e.V. | Propsteihof 10 | 44137 Dortmund
Telefon 0231 18482-05 | Telefax 0231 18482-10 | info(at)djk-dv-paderborn.de

Logo DJK Sportverband Diözesanverband Paderborn

News

DJK Bundessportfest in Meppen

DJK-Wettkämpfe begeistern

Feierlich wurde das riesige Willkommens-Banner aus sieben Metern Höhe von einem  Krahn-Arm auf der Eröffnungsfeier am 18.05.2018 von DJK-Präsidentin Elsbeth Beha entrollt und das 18. DJK-Bundessportfest eröffnet.

„Unsere DJK-Bundessportfeste haben eine lange Tradition. Und so freue ich mich besonders, dass wir zusammen mit dem DJK-Diözesanverband Osnabrück als hervorragenden Ausrichter die „Spiele unter Freunden“

feiern. Dabei sollen nicht nur die Sieger, sondern alle Plätze gewürdigt werden. Wir erwarten faire Wettkämpfe, die inklusiv ausgetragen werden und menschlich bereichernde Begegnungen, orientiert an den DJK-Säulen „Sport-Gemeinschaft-Glaube“, so Elsbeth Beha.

Schirmherr Christian Wulff, Bundespräsident a.D. sagte auf der Eröffnungsfeier:„„Sport um der Menschen willen“– das Engagement der DJK macht Teilhabe möglich und gestaltet unsere Gesellschaft in bunter Vielfalt. Es trägt zum Gelingen unserer liberalen Demokratie bei, weil alle sich einbringen können!“

Strahlender Sonnenschein am ersten Wettkampftag des DJK-Bundessportfestes erfreute nicht nur die Sportlerinnen und Sportler, sondern auch die vielen Besucher der Sport- und Spaßmeile in der Meppener Innenstadt. An zahlreichen Ständen konnten sich die Besucher sportlich erproben, die Stände des DJK-Sportverbands und der DJK Sportjugend besuchen und ihre Kooperationspartner wie Adveniat, das Lateinamerika-Hilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland, kennenlernen. Ein Highlight war sicher der Auftritt der Weltmeisterin 2014, Elli Schulte auf der Trickline, die mit ihren akrobatischen Darbietungen die Besucher begeisterte.

Um 14 Uhr hieß es dann Drachenboot-Rennen auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Die als Piraten verkleidete DJK-Diözesanmannschaft Osnabrück trat gegen die Präsidiumsmannschaft des DJK-Sportverbandes mit dem Motto „Sport um der Menschen willen“ an, die allerdings komplett ungeübt ihre Mannschaft zunächst ein wenig mit dem passenden Rhythmus vertraut machte. Das Motto der Piraten mit ausgeprägten Fahrkenntnissen war gut gewählt. So gewannen die „Freibeuter“ verdient vor der Bundesverbands-Mannschaft.

Während der Wettkampfzeiten konnten Fans und Gäste die verschiedenen Sportveranstaltungen, verteilt nicht nur über Meppen, sondern auch in Lingen und Geeste besuchen. Es wurden Siege gefeiert, neue Bekanntschaften geschlossen und inklusiv miteinander Sport getrieben.

Am Abend zelebrierte der DJK-Sportverband einen Freiluftgottesdienst auf der Schülerwiese. Traditionell war ein ganzes „Meer“ aus DJK-Bannern vertreten, die mit einem feierlichen Fahneneinzug die Festbühne säumten.

Weihbischof Jörg Michael Peters aus Trier feierte in Vertretung von Bischof Franz-Josef Bode in Konzelebration mit Pastor Daniel Brinker vom BDKJ Osnabrück, Pater Edmar Greif, Pfarrer Erhard Bechtold, stellvertretender kommissarischer Bundesbeirat und Pfarrer Günter Bültel den Gottesdienst. Weihbischof Peters reiste direkt von Berlin an, wo er den Gottesdienst zum DFB-Pokalfinale zelebriert hatte, um danach gleich bei der DJK zu sein.

Weihbischof Peters sagte, dass Meppen mit dem Begriff „Mündungen“ zu tun habe und diese hätten in der Regel Menschen versammelt. „Dort wo Flussläufe ineinander geraten, da haben Menschen sich angesiedelt, da fand Austausch statt. Und unser Begegnungsereignis anlässlich des DJK-Bundessportfestes ist ein wirkliches Begegnungsereignis. Ganz passend für den Vorabend von Pfingsten.“ so Weihbischof Peters.

Am Pfingstsonntag ging es sportlich weiter. Von 10 bis 14 Uhr fand ein Orientierungslauf auf der Schülerwiese statt, an dem jeder teilnehmen konnte und dies auch als Wanderung im eigenen Tempo absolvieren konnte. Es sollten verschieden Stationen, verteilt auf das Stadtgebiet angelaufen werden. Für Kinder gab es ein Orientierungs-Labyrinth der DJK Sportjugend.

Neben den laufenden Sportveranstaltungen war auch der Orientierungslauf am Pfingstsonntag bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gut besucht. Die Teilnehmer konnten nicht vielfältiger sein: DJKler als geschlossene Gruppen, Familien mit Kindern, Sprinter und Walker nahmen an dem „Lauf für Rio“ durch Meppen teil. Veranstaltet wurde der Lauf im Rahmen des Bundessportfestes durch die Kooperation von Adveniat und dem DJK-Sportverband.

Sportlich gab es an beiden Wettkampftagen beachtliche Leistungen. Die Ergebnisse sind unter www.djk-bundessportfest.de abrufbar.

Behinderte und nicht behinderte Sportlerinnen und Sportler spielten und kämpften Seite an Seite auf dem inklusiv ausgerichteten Bundessportfest.

„Die gute Tat beim Bundessportfest“: Fair Play wird in der DJK groß geschrieben! Im Spiel der A-Junioren Fußball der DJK Hildesheim war der Sportschuh von Spieler Berkan Celik plötzlich  nicht mehr einsatzfähig. Doch es gab unverhoffte Hilfe von Seiten der C-Junioren der DJK Germania Blumenthal: Fußballer Felipe Dohrmann hatte ein zweites Paar Schuhe dabei und das genau in der passenden Schuhgröße. Besser kann Fair Play unter Sportlern nicht laufen! Felipe wurde für seinen Einsatz auf der Abschlussfeier am Sonntagabend auf der Schülerwiese geehrt. Als Ersatz für Lay Zee aka Mr. President, begeisterte Captain Jack nach den Atomic Playboys das Publikum auf der gut besuchten Abschlussfeier am Pfingstsonntag.

Norbert Saxe, Fachwart Handball weiblich wurde nach 18 Jahren verabschiedet. Sein Nachfolger ist Michael Barth. Saxe erhielt die höchste Auszeichnung der DJK, das Carl-Mosterts Relief. Auch Herbert Zwirlein, Handball männlich, wurde verabschiedet. Der DJK-Sportverband dankt  herzlich für das herausragende Engagement und den jahrelangen Einsatz für den DJK-Sport!

 Schließlich wurde ein Staffelstab vom DJK-Diözesanverband Osnabrück an den nächsten Ausrichter des Bundessportfestes 2022, den DJK-Diözesanverband Eichstätt weitergegeben. - Das nächste DJK-Bundessportfest wird in Ingolstadt stattfinden.

Am Montag fanden die letzten Sportveranstaltungen in einzelnen Disziplinen statt. Den Abschluss des 18. DJK-Bundessportfest bildete die Teilnahme am traditionellen ökumenischen Pfingstgottesdienst in der Innenstadt. Das DJK-Bundessportfest in Meppen hat bei den DJKlerinnen und DJKler einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen und konnte vielleicht auch die Bürger der Stadt Meppen mit dem „DJK-Geist“ anstecken. Der ausrichtende DJK Diözesanverband hatte das große Sportfest hervorragend und in akribischer Vorarbeit vorbereitet.

Mit dem18. DJK-Bundessportfest hat der DJK-Sportverband sein Profil als werteorientierter Sportverband weiter geschärft.

Informationen, Bilder und Videos rund um das DJK-Bundessportfest sowie Ergebnisse finden Sie auf www.djk-bundessportfest.de

Die Bilder und Ergebnisse sowie Podcasts werden diese Woche noch laufend aktualisiert.

 

 Foto: DJK-Sportverband

                                                                                                         

Verantwortlich für den Inhalt:

Alexandra Schüttler

Pressesprecherin u. Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

DJK-Sportverband

 

Zum Stadtbad 31

40764 Langenfeld

Tel. 02173-33 668 14

presse(at)djk.de

www.djk.de

                                                                             

Herausgeber:

DJK-Sportverband, Bundesgeschäftsstelle

Langenfeld, Zum Stadtbad 31, 40764 Langenfeld

Fon 02173/33668-0, Fax 02173/33668-68

info(at)djk.de

www.djk.de

 

„Sport um der Menschen willen“ ist das Leitbild des katholischen DJK-Sportverbandes, in dem rund 500.000 Mitglieder in mehr als 1.100 DJK-Vereinen sportlich aktiv sind. Im Jahre 1920 in Würzburg gegründet, unterstützt die DJK qualifizierte Sportangebote, fördert Gemeinschaft und orientiert sich an der christlichen Botschaft. In der DJK treffen Menschen von unterschiedlicher Herkunft und Kultur zusammen und erleben gemeinsam Werte im Sport.

Eine Seite zurück